Umweltbildungsprojekt für Grundschulen

Umweltprojekt für Grundschulen 2014/2015

Thema:

Wir tun was!

Geschützte Tier- und Pflanzenarten und

Artenschutz im Landkreis Görlitz

 

 

Im Rahmen des Projektes wurden die Kinder mit dem Naturschutzgedanken vertraut gemacht und sie lernten bedrohte Tier- und Pflanzenarten unserer Heimat kennen. Die Kinder wurden durch das Projekt sensibilisiert, die Tiere und Pflanzen in der Natur zu achten und zu schützen. Es ist besonders wichtig, den Grundstein für umweltbewusstes Verhalten bereits im Grundschulalter zu legen. Dies geschah in altersgerechter Form mit einer einführenden Geschichte durch das Umwelt-Puppentheater, sowie einem Vortrag über geschütze Arten im Stationsbetrieb.

Danach führten die Schüler an den Schulen praktische Aktivitäten für den Artenschutz durch und dokumentierten diese.

 

 

 

Das Projekt wurde im Rahmen des C2 Projektes "Im Dienste des Artenschutzes - Naturschutzarbeit in den Altkreisen Löbau-Zittau, Niesky und Weißwasser" durchgeführt.


               Projektträger:

Abschlussveranstaltung am 30. April 2015

„Wir tun was für den Artenschutz“ – unter diesem Motto stand das Umweltbildungsprojekt für Grundschulen im Schuljahr 2014/2015

 

Am Donnerstag, den 30.04.2015 hatten der Landkreis Görlitz und das Naturschutzzentrum „Zittauer Gebirge“ Grundschulen des Landkreises Görlitz zu einer Festveranstaltung in das Naturparkhaus in Waltersdorf eingeladen. Dies war gleichzeitig der Abschluss des Umweltbildungsprojektes.

Zu Gast waren 255 Schüler und Pädagogen aus Grundschulen des Landkreises Görlitz.

 

Mit fröhlichen Liedern eröffneten Schüler der 4. Klasse der Grundschule Bertsdorf-Hörnitz die Festveranstaltung des Umweltprojektes. Danach kam „Manni, der prahlerische Maulwurf“ zum Einsatz. Bei diesem einführenden Puppentheaterstück, vorgeführt durch das Umweltpuppentheater des Naturschutzzentrums, wurde mit großer Unterstützung durch die Kinder im Saal der Fuchs in die Flucht geschlagen.

An verschiedenen Informationsständen konnten sich die Schüler anschließend über Aktivitäten im ehrenamtlichen Naturschutz informieren und Anregungen holen. Kinder der Arbeitsgemeinschaften „Natur“ des Naturschutzzentrums präsentierten ebenfalls ihre Aktivitäten zu „Wir tun was!“.

 

Am Projekt haben sich aktiv 7 Grundschulen und 2 Arbeitsgemeinschaften mit insgesamt ca. 250 Schülern beteiligt. Sie präsentierten ihre Aktivitäten in Form von Exponaten und Dokumentationen erstmals im Naturparkhaus. Es entstand eine sehr schöne Ausstellung, welche nun auf Wanderschaft geht.

 

Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterAusstellungstermine hier…

 

 

 

Bildergalerie

Begrüßungslied
Begrüßungslied
die Gäste
die Gäste
Aktivitäten der AG
Aktivitäten der AG
Wie baut man einen Lesesteinhaufen?
Wie baut man einen Lesesteinhaufen?
Wie baut man einen Lesesteinhaufen?
Wie baut man einen Lesesteinhaufen?
Basteln: Fledermaus-fensterbild
Basteln: Fledermaus-fensterbild
Tiermemory
Tiermemory
...kleine Pause...
...kleine Pause...
die Puppenspieler
die Puppenspieler
Abreise
Abreise
Letztes Update: 04.04.2017.