D12 - Oder-Neisse-Radweg

Der Oder-Neiße-Radweg zählt zu den beliebtesten Radwegen in Deutschland. Als einer der ersten Radfernwege wurde er im Rahmen eines Pilotprojektes durch das Naturschutzzentrum „Zittauer Gebirge“ im Jahr 2005 als D12-Route von Hartau bis Bad Muskau ausgeschildert. Auftraggeber war die Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH, finanziert wurde das Vorhaben mit Mitteln der EU aus dem Interreg III Programm. Neben der Beschilderung des Radweges entstanden in diesem Projekt auch Regionaltafeln für Nova Ves, Liberec, Bili Kostel, Zittau, Ostritz, Görlitz und Steinbach, die neben der Orientierung auch auf vielfältige Sehenswürdigkeiten entlang des Radweges verweisen.    

Schild D12

Oder Neisse RAdweg  

  

Beschilderung bei Hartau (Foto: Naturschutzzentrum Zittauer Gebirge)
Infotafel zum Radweg (Foto: Naturschutzzentrum Zittauer Gebirge)
Beschilderung Nähe Görlitz (Foto: Naturschutzzentrum Zittauer Gebirge)

interreg2EU_Emblem